Hier pflegen wir eine Chronik der Vereinsgeschichte.

Im Sommer 2009 trafen sich engagierte Eltern mit einem Team von erfahrenden Ferienlagerbetreuern und Sponsoren in Lohsa, um den Verein Lausitzer Ferienspass zu gründen.
Ziel des Vereins ist, als freier Träger der Jugendhilfe, in der Region wirksam zu werden.

 

Der Feriensommer 2010 war ein erster großer Erfolg für den Verein. Mit über 40 Kindern ging das Betreuerteam auf große "Weltreise". Bei Sport, Spiel und natürlich mit viel Spaß wurden viele Länder bereist und die Kinder lernten manch Wissenswertes. Die Ferienlagereltern konnten jeden Tag die Stationen unserer Reise im Ferienlagerblog mitverfolgen und in der Bildergalerie die neuesten Bilder von ihren Kindern bestaunen. Diese täglichen Informationen fanden sie sehr toll. Schon beim Abschied vom Ferienlager in Hoyerswerda gab es viele Reservierungen für den Feriensommer 2011.

Im Herbst 2010 organisierte der Verein nach einer Anfrage von Lehrern der Mittelschule Lohsa erstmalig für 40 Schüler eine Klassenfahrt.

Das Ferienlager 2011 führte uns wieder ins Erzgebirge nach Sayda. In der uns vertrauten Umgebung ging es diesmal unter dem Motto " Route 2011 - Mit Vollgas durch Amerika" auf eine 14tägige Rallye. Die Kinder bastelten ihre eigenen Autos und konnten bei Spiel und Sport wichtige Punkte erkämpfen. Am Ende waren alle Gewinner, denn es waren 2 erlebnisreiche Wochen mit dem Verein. Mit einigem Wehmut verabschiedete sich der Verein aus Sayda, mit der Gewißheit, in ein paar Jahren werden wir zu unseren Freunden vom Forsthaus wieder zurückkehren.

2012 wurde der Traum einiger Betreuer und langjähriger Ferienlagerkinder endlich erfüllt -> keine Berge mehr!!  Im kleinen Örtchen Bodstedt am Bodden organisierte der Verein sein bislang größtes Ferienlager. Mit 80 Personen konnten wir die Sonne an der Ostsee genießen und natürlich viel Baden gehen. Unter dem Motto "Fluch des Bodden Teil 1 - Die Jagd nach der Schatzkarte" wurde den Kindern ein abwechslungsreiches Programm geboten.

News

Letzter Blogeintrag 2015

so, Janine hat ihren letzten Blogeintrag geschrieben.

Ich habe mal den Speiseplan entfernt und dafür eine Anzeige der letzten Neuigkeit gemacht. Mal schauen ob es sich bewährt.

Norbert